Lüftungsgeräte für Schule und Kita – Antrag der UGFG im Rat Weener

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Sonnenberg,

die Corona-Pandemie beansprucht die Gesellschaft nun schon weit über 1,5 Jahre in unterschiedlicher Intensität und Dringlichkeit. Im Laufe dieser Pandemie sind sehr viele wissenschaftliche Erkenntnisse zur Krankheit aber auch zur Prävention erlangt worden.

Einige bekannte Maßnahmen sind das kleine Bündel mit der Bezeichnung AHA+L. Diese recht einfach umsetzbaren Präventionshandlungen sind mit dem korrekten Abstand, angemessener Händehygiene und Mund-Nasen-Schutzmasken bereits in die Alltagsroutine der allermeisten Bürger übergegangen. Beim letzten Buchstaben, dem L für Lüften gibt es jedoch Defizite.

Im Verantwortungsbereich der Stadt Weener, den Grundschulen und Kitas, wurden Lüftungsmaßnahmen häufig über Stoßlüftung alle 20 Minuten, für 5 Minuten durchgeführt.

Dies war erfahrungsgemäß in den Wintermonaten eine temperaturbedingt große Belastung.

Als großer Kollateralschaden der Pandemie sind die zu erwartenden Lerndefizite bei Schulkindern durch Homeschooling aber auch Verhaltensauffälligkeiten einzuschätzen. Daher ist es von sehr großer Bedeutung, dass Schulen durchgehend weiter besucht werden können und die Betreuung der Kleinkinder sichergestellt werden kann. Mithilfe von effektiven Raumlufttechnischen Anlagen, die für eine genügende Frischluftzufuhr von außen sorgen und CO2- Ampeln zur Kontrolle der Raumluftbelastung.

Die Ratsgruppe UGFG möchte sie hiermit bitten, die Möglichkeit der beschriebenen technischen Maßnahmen in den Schulen und Kindergärten zu prüfen und deren Umsetzung sukzessive voranzutreiben und diesen Antrag in der nächsten VA- Sitzung (20.7.) zu thematisieren. Die beschriebenen Maßnahmen sind als Erweiterung der organisatorischen Maßnahmen, wie Wechselunterricht und Kohortenbildung wirkungsvolle Instrumente zur Infektionsverhütung. (1)  Des Weiteren beantragen wir die Prüfung von Fördermitteln beim Bundeswirtschaftsministerium (2)

Die zeitnahe Umsetzung zur Verbesserung der RLT- Situation in den Schulen/Kitas wird sich unabhängig von der Coronasituation in Zukunft positiv bemerkbar machen (3), verhindern sie doch nachweislich auch andere luftübertragbare Infektionen und verbessern die Lernbedingungen in den Räumen durch Optimierung der Raumluftbedingungen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.


Verweise im Text:

1. https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/027-076.html, Seite 15

2. https://www.bafa.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/Energie/2021_10_rlt.html .

3. https://www.krankenhaushygiene.de/pdfdata/DGKH_DGPI%20Empfehlung_18_01_2021.pdf#page6 Seite 7

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.